Tamtam

Okt22

Reisen mit Kindern: Unsre Tipps

Kategorien // Blog, Tamtam

Unsre jährliche Reise nach Norwegen ist noch nicht lange her. Sitzt also noch frisch im Gedächtnis. Im Auto haben mein Mann und ich darüber gesprochen ob wohl alle Familien mit kleinen Kindern so vorplanen wie wir das tun. Es gehört einfach zur Routine des Packens dazu.

Was brauchen wir unbedingt? Womit geht die Zeit um und vor allem wie bekommen wir das alles unter? Nach fünf Jahren Norwegenfahrt und diversen Flügen haben wir so unsre Nonplusultras gefunden, die ich nun gern mit euch teilen will.

Ob bei Autofahrten oder Flügen steht eine Sache immer zuerst fest: die Rucksäcke der Kinder! Mit drei und fünf will man seine Sachen ja immerhin schon selber tragen und die Verantwortung übernehmen. In diesen Rucksack kommt also wirklich nur das Wichtigste, sonst wird es ja zu schwer. Wasserflasche, Lieblingssnack und am wohl Wichtigsten das Plüschtier, sind die Top 3. Damit ist der Schlaf und das Hungergefühl schon mal befriedigt. Auch in den Rucksack kommt ein Mitmachbuch, das kann ein Sticker-,Mal-und Wimmelbuch sein. Eine kleine Mappe mit Stiften und einen kleinen A5-Block nehmen wir auch gern mit. Kartenspiele sind nicht groß und passen noch dazu. Natürlich gibt es auch Spiele in Reisegröße.

In meiner Tasche befindet sich eine Tüte mit Wechselklamotten! Bei der letzten Reise haben wir die wirklich gebraucht, denn der Seegang war…nennen wir es turbulent! Feuchttücher, Taschentücher und Frühstück habe ich auch immer dabei. Optional nehmen wir Tablets mit, denn vor allem auf einer langen Bustour oder Zugreise kann man nicht so viel herum marschieren. Auch empfehlen kann ich euch die Tiptoibücher, damit geht die Zeit wie im „Fluge“ rum. Kleiner Tipp sind da auf jedenfall die Kopfhörer, so stören sie keine andren Gäste an Board und können sich besser konzentrieren. Auch ein kleiner Tipp der gut funktioniert für den Druckausgleich sind Lollis!

Zu seinem 5. Geburtstag haben wir unsrem Sohn einen MP3 Player geschenkt, den er über alles liebt und mit dem er sich Stunden beschäftigen kann. Dabei könnt ihr den ja nicht nur mit Musik sondern auch mit Hörbüchern füllen, das funktioniert bei uns toll.

Unser wohl wichtigster Tipp bei langen Autofahrten ist aber einfach nur die Nachtfahrt! Schön mit Kuscheldecke und Lieblingskissen, sind einige Stunden meist schnell um. Trotzdem halten wir nachts auch mal an, wenn es geht bei einem Bistro mit Spielebereich. Da trinken wir einen Kaffee und die Jungs powern sich aus, da nachts nicht viele Familien unterwegs sind, hatten wir die tollen Spielbereiche auch immer für uns.

Wir planen die Fahrt dann immer so, dass wir frühs bis mittags die Fähre erreichen und übersetzen können. Auf der Fähre sind dann Rucksäcke und die besagte Tasche dabei. Dort gibt es ja aber auch einiges zu erleben und man bekommt die Zeit gut um. Am Anfang suchen wir uns dort einen Platz in der Kinderzone, mit Bällebad, Rutsche oder Kino. Dort können sie toben und keiner stört sich an der Lautstärke.

Wir verreisen gern mit dem Auto, wenn alles schief geht kann man anhalten und ist trotzdem flexibel, für uns momentan die entspannteste Art zu reisen. Obwohl auch Flüge und Zugreisen mit dem richtigen Equipment gut machbar sind.

Werbung weil Marken ersichtlich sind und Affiliatelink. 

Hier unsre Favoriten:

https://amzn.to/2J91mod Köpfhörer

https://amzn.to/2OEbZ8O Tiptoi Stift

https://amzn.to/2OF7Ml6 Wimmelbuch Tiptoi

https://amzn.to/2yT9eWm Mp3 Player

 

 

Ganz viele Grüße eure Flo 

Jul26

Norwegische Trauzeugin gesucht Teil2

Kategorien // Blog, Tamtam

Heute erzähle ich euch meinen Plan für den Junggessellinnenabschied meiner Braut. Diese kann an besagtem Tag leider keinen Alkohol zu sich nehmen darum musste ich einige Aufgaben abändern. Ich finde mit solchen Aufgaben geht der Tag immer ziemlich gut rum und keiner langweilt sich.

Wir treffen uns alle um halb zehn vor einer Burg, dort habe ich mich um Zehn mit ihr verabredet (Denkt sie). Alle ziehen ihre Einhornshirts an und bereiten sich mit Partypoppern und alkoholfreiem Sekt auf die Ankunft vor. Wenn sie dann erscheint überraschen wir sie und sie muss sich in ihr Tütü, Ringelsocken, PomPoms, rosa Haarsträhnchen und rosa Lippenstift schmeißen laughing

Dann machen wir ein Photoshooting in der Burg! Ich hoffe sehr auf schönes Wetter aber das ist ja nun mal nicht in meiner Hand. Einer der Aufgaben wird dann vor Ort schon angetreten. Die Chubbybunnychallenge! ( Wers nicht kennt, einfach mal Youtuben)

Danach geht’s zum Escaperoom. Bin wirklich gespannt wie das so ist in einem Raum eingesperrt zu werden und Rätsel zu lösen um wieder heraus zu kommen.  Aber bis jetzt habe ich wirklich nur Gutes darüber gehört. Da unsre Mädels großen Altersunterschied haben (20-45) ist es eine ziemlich gute Alternative, weil einfach jeder mitmachen kann.

Als nächstes machen wir einen Stopp am Lieblingscafe der Braut und gönnen uns etwas Pause, weil danach geht es voll los. Typisch deutsch muss dann der Bauchladen her! Mit peinlicher Füllung wird das bestimmt ne lustige Geschichte.

Immer mal zwischendurch starten wir ein paar Miniaufgaben. Etwas für den Bräutigam auf die Straße malen. Waschanleitungen aus Boxershorts von Fremden schneiden, etwas singen, etc.

Ich habe auch ein Armband entworfen das zum Thema Einhorn passt. Das bekommt sie frühs um: LEER! Jedesmal wenn sie eine Aufgabe erfüllt bekommt sie einen Anhänger, den ich aus Fimo hergestellt habe. In unserem Fall sind das kleine Einhornhörner die im Dunkeln leuchten. Ein super Andenken und ein Ansporn auch alle Aufgaben zu bestehen.

Natürlich könnt ihr mich gerne anschreiben und wir finden für eure Braut auch die richtigen Anhänger für so ein Armband. Immer passend zum Thema!

Kleine Kronen, Schmetterlinge, Rosen oder vielleicht Minischniedel?! Ich bin offen für euer Vorschläge und die Zukünftige freut sich bestimmt riesig über so ein individuelles Geschenk/Andenken!

Was meint ihr dazu?

Norwegische Trauzeugin gesucht Teil2

Mai21

Norwegische Trauzeugin gesucht

Kategorien // Blog, Tamtam

Mitte letzten Jahres schrieb mir meine beste Freundin aus Norwegen ob ich Lust hätte ihre Trauzeugin zu sein. Natürlich fackelte ich nicht lange und sagte zu. Ich selber hab über 8 Jahre in Norwegen gelebt aber damals nicht eine Hochzeit besucht. Mag sein das ich selber schon geheiratet habe und auf einigen JGAs war aber nicht in einem anderen Land. Was sind die Traditionen? Was sind die Aufgaben der Trauzeugin? Und vor allem wie ist ein Junggesellinnenabschied dort?

In ein paar Wochen ist es nun soweit und die Beiden geben sich das JA-Wort! Ich musste mich viel belesen und Leute dort fragen was auf jeden Fall nicht fehlen darf. Außerdem soll es der Braut ja gefallen. Ein paar deutsche Traditionen sollten aber auch ein Teil sein, weil ich ja nun mal Deutsche bin. Ich dachte mir ich nehme euch auf die Reise mit und lasse euch teilhaben.

Norwegen ist ja doch etwas anders als Deutschland. Der Junggesellinnenabschied war für meine Verhältnisse schnell geplant aber da ich ja die andren Mädels als Unterstützung brauche fing da das Dilemma an. Norweger planen nicht gern lang voraus und mögen nicht unbedingt dieses typisch deutsche durchgeplante. Ich muss zugeben manchmal hätte ich gerne hingeworfen. Wenn man null Feedback bekommt und alles allein planen muss obwohl 10 Personen beteiligt sind, ist das schon leicht traurig. Die Braut soll ja einen unvergesslichen Tag bekommen und das ist mein Motivator für diese Aufgabe.

Ich habe einige Sachen gebastelt für den Tag, die ich euch nochmal in einem anderen Post zeigen werde, vielleicht als Idee für eure zukünftigen JGAs. Außerdem habe ich alles auf das Thema Einhorn eingestellt. Die Aufgaben werde ich euch auch einzeln vorstellen, da meine Braut leicht schüchtern ist und es in Norwegen nicht gestattet ist in der Öffentlichkeit zu trinken! Gebucht habe ich jetzt einen Escaperoom und abends setzen wir uns an den Strand und grillen entspannt. Ich hoffe es wird ihr gefallen aber so wie ich sie kenne findet sie das klasse. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden das ich wohl keine Hilfe bekommen werde. Einen Tag vor dem Junggesellinnenabschied kommen wir also mit unsren zwei Mäusen in Norwegen an und ich werde backen und den Verkaufkorb dekorieren und alles bereit machen. Ich hoffe das Wetter spielt mit.

Auf die Hochzeit bin ich auch schon gespannt. Die Location ist so traumhaft, in einer alten Scheune und ich habe ein paar Kleinigkeiten fürs Brautpaar vorbereitet, die dort nicht so an der Tagesordnung stehen. Aber auch darüber berichte ich euch in einem neuen Post!

 

Lasst mir doch mal ein paar Vorschläge für Hochzeitsspiele da?

Apr27

Happy Börschday

Kategorien // Blog, Tamtam

Heute hat mein allerliebster Schatz auf dieser Erde Geburtstag! Mein Mann. Weil ich finde das Geburtstage sehr sehr wichtig sind, egal wie alt man (Mann) wird, wollte ich etwas dazu schreiben. Ich weiß noch am Wochenende zur Mädelsrunde kam das Thema auf, wie sehr man sich als Kind auf Geburtstage, Weihnachten und Co. gefreut hat. Dass die 24 Tage vor Weihnachten einem vorkamen wie drei Jahre. Man konnte jedes Jahr kaum erwarten bis endlich der ersehnte Geburtstag kam. Aber ich frage mich wann das aufgehört hat? Und vorallem WARUM?

Jeder Geburtstag, und somit jedes neue Lebensjahr, sind doch etwas so Tolles! Auch wenn wir älter werden sollten wir uns darauf freuen. Jedes Jahr versuche ich etwas wirklich Großes daraus zu machen, auch für uns Erwachsene. 29, ist ja kein Alter vor dem man Angst haben sollte.

Hier gibt es jedes Jahr ein Geburtstagstisch mit den Geschenken, Kerzen und Blumen. Damit man sich gleich beim Aufstehen einmal besonders fühlen kann. Auch zum Frühstück packe ich dann immer was Besonderes ein. Dieses Mal gibt’s Subway-inspiriertes Sandwich! Habt ihr auch Gebrutstagstraditionen?

Zum Nachmittag trinken wir dann immer mit der Familie Kaffee. Das Geburtstagskind, ob Mann oder Kind, darf sich natürlich einen Kuchen wünschen.  Sehr beliebt die letzten Jahre waren Raupe Nimmersatt Cupcakes, Applepie, Mickymauskuchen und Cheesecake. Letzteren gibt es auch dieses Jahr wieder. Abends bestellen wir dann immer total ungesundes Fastfood und lassen es uns gutgehen.

 

Vergessen sollte man auch die Geschenke nicht! Ich suche immer etwas aus, das derjenige sich gewünscht hat, etwas das er braucht und etwas das einfach nur Spaß machen soll. Nur weil wir erwachsen sind heiß das nicht das Männer Werkzeug und Frauen Küchenutensilien bekommen müssen oder? Natürlich kann ich euch noch nicht verraten was der Her bekommt, denn wenn er das vorher liest ist die Überraschung dahin, aber ich denke er wird sich freuen.

Im letzten Abschnitt möchte ich dir nun noch schnell erzählen wie sehr ich dich liebe. Mir ist klar dass du weißt das ich dich liebe aber geschrieben schaut’s doch nochmal „echter“ aus! Wir sind nicht perfekt aber das macht uns zusammen umso stärker.  Ich freu mich auf viele weitere Jahre in denen ich dir deinen Cheesecake backen darf. Ich wünsche dir auch hier nochmal einen wundervollen Tag. Du bist der beste Papa, Ehemann und Mopsbesitzer, den ich kenne. Wir lieben dich!

 

Hääääppy börschday!

Happy Börschday

Apr13

Ostern 2017

Kategorien // Blog, Tamtam

Ach wie ich Feiertage liebe!

Nicht nur das alle daheim sind sondern das wir diese Zeit immer intensiv nutzen. Natürlich stehen auch viele Besuche an. Die ganzen Uromas wollen die Urenkel ja auch mal sehen. Das erfordert immer eine gute Planung. Ich würde sagen wir sind mittlerweile Profis darin.

Vor einem Jahr war das alles noch sehr stressig. Meistens sind es ja eher kleine Räume bei den Omis mit wenig Platz und wenig Kindgerecht. Eltern werdens kennen. Es steht einfach viel rum was leicht kaputt geht. Mamas Herz pocht dann immer schneller wenn die Lieblingsvase zur Teekanne umfunktioniert wird. Trotzdem ist Familienzeit immer was ganz magisches.

Dieses Jahr haben wir ja zwei große Buben dabei. Mit fast 4 und 2 geht das alles schon ziemlich klar. Wenn ihr mich fragt, ist das Alter perfekt, denn sie erforschen alles, sind neugierig und es macht so Spaß zu beobachten wie sie jeden Tag Neues lernen.

Natürlich gibt’s auch Traditionen die erhalten werden wollen. Wir versuchen immer einen Tag was auswärts zu unternehmen. Kleintierzoo, Picknick oder  Schwimmbad. Dieses Jahr wird es wohl, dank Wetter, letzteres. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, denn das „Wasserrattengen“ liegt hier in der Familie. Habt ihr auch solche Traditionen?

Mein Großer hat sich gewünscht Kekse zu backen. Warum nicht? Machen wir halt Eier und Hasen anstatt Tannen und Schneemänner. Schmecken tun Kekse ja das ganze Jahr über! Natürlich bemalen die Kids auch noch Eier und haben für alle Omis was gebastelt. Dieses Jahr lasse ich sie die Eier mit Stiften bemalen und mit Stickern bekleben. Letztes Jahr hatten wir nur die Eierfarben im Glas und das war dann relativ schnell langweilig.

 Außerdem gibt’s bei uns ein Frühlingsfeuer im Ort und das ist auch immer Pflicht! Der beste Mann der Welt macht Freitag dann seine berühmten Rippchen, eins meiner Highlights. Ganz oben auf der Liste steht auch ein gemeinsamer Mittagschlaf! Hört sich lustig an, aber ich weiß nichts schöneres als zu viert im Bett zu kuscheln und ein schnarchendes Möpschen im Körbchen daneben zu haben.

Am Sonntag versteckt der Osterhase dann seine Geschenkchen im Hof. Was gibt’s bei euch zu Ostern? Wir versuchen immer möglichst viele Kleinigkeiten zu packen, denn den Kindern macht das Suchen ja am meisten Spaß. Gewünscht wurden sich nur Paw Patrol Eier und Schoki. Hab ich nicht die besten Kinder der Welt? Aber wie ich den Osterhasen kenne hat er auch noch ein paar andre Dinge im Korb.

Ich wünsche euch ein paar suuuper schöne Feiertage und ganz viel Zeit mit euren Liebsten. Genießt die Tage!

Flo's Kreativklecks
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.