Apr08

Knetastisch #01

Kategorien // Blog, Steckenpferd

Ich würde gerne eine neue Reihe starten und euch am Blog öfters mal ein paar Tipps und Kniffe verraten oder einfach Erfahrungen berichten, die ich so über die Jahre mit Fimo gemacht habe. Man kann oft echt einfach nur probieren und testen um neue Erkenntnisse zu machen! Also traut euch und legt los.

Legen wir also los mit der Aufbewahrung.

Ich wünschte ich könnte euch jetzt von meinem professionellen Basteltisch erzählen mit den super teuren Boxen die ich extra im Ausland besorgt habe, aber das wäre eine komplette Lüge. Ich lagere mein Fimo nämlich unter meinem alten Schreibtisch (noch von Schulzeiten her) in einem Schuhkarton, in dem ich die Tüten von Ikea einfach beschrifte. Mittlerweile habe ich auf einen großen Schuhkarton geupgradet, ein Stiefelkarton, Wahnsinn oder?

Das ist übrigens ein absoluter Vorteil von meinem Hobby, es nimmt echt wenig Platz weg. Alles übersichtlich in einem Karton und unendlich viele Möglichkeiten zu basteln!

Ihr müsst also nicht alle super ausgerüstet sein um mit Fimo zu arbeiten. Was vielleicht noch wichtig zu wissen ist: Fimo, reagiert durch die Weichmacher die enthalten sind, mit vielen Materialien. Das Material das es berührt, löst sich also manchmal auf und wird ziemlich schleimig. Eine richtige Sauerrei. Ich kann euch also von Plexiglasunterlagen, Plasteboxen, Styropor abraten!

Am besten sucht ihr euch als Unterlage eine kleine Glasplatte oder eine alte Badfliese. Ich habe einfach eine aus einem alten Bilderrahmen genommen und das funktioniert klasse. Somit vermeidet ihr auch das die Figuren und Kreationen unnötig dreckig werden. Wenn ihr nicht fertig werdet und lieber einen andren Tag weitermachen wollt, räumt ihr einfach die Figur auf der Platte weg und macht weiter wenn ihr soweit seid. Vor Beginn besprühe ich die Glasplatte einmal mit Desinfikationsspray um alle kleinen Restpartikel zu entfernen.

Übrigens sind die Weichmacher nach dem Backen weg, also könnt ihr die fertig gebackenen Kreationen beruhigt auf Plaste und Co abstellen. Nur mit Lebensmitteln wäre ich vorsichtig, aber das Problem löst sich leicht mit Alufolie oder Oblaten.

Ich hoffe ich konnte euch helfen und ihr mögt diese Reihe.

Rose

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Flo's Kreativklecks
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.